Berlin

Das Berliner Reichstagsgebäude

Eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Berlin

Das Gebäude ist am ‚Platz der Republik‘ in Berlin zuhause, ganz in der Nähe des Brandenburger Tors. Einen Besuch kann man dadurch wunderbar verbinden. In der Nähe befindet sich auch ein wunderschöner großer Park, der zum Verweilen einlädt.

Seit 1999 ist das Gebäude der Sitz des Deutschen Parlaments. Gebaut wurde das Neorenaissance Bauwerk 1884 bis 1894, leider größtenteils durch den Reichstagsbrand 1933 und die Schäden durch den zweiten Weltkrieg schwer zerstört. In den 60er Jahren wurde es modernisiert neu gestaltet und von 1991 bis 1999 nochmals umgebaut.

Es werden täglich Besucher begrüßt. Als ein solcher kann man an Vorträgen oder Führungen teilnehmen, auch einer Plenarsitzung kann man lauschen. Diverse Ausstellungen bringen Abwechslung.

Die Glaskuppel und die Dachterrasse sind begehbar und definitiv ein Abenteuer. Nach einem anstrengenden Erkundungsgang kann man im Dachgartenrestaurant dem leiblichen Wohl etwas Gutes tun und einen Blick über Berlin und den Reichstag genießen.

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche muss man bei einem Besuch in Berlin gesehen haben

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist eine Kirche, die wirklich jeder kennt. Liebevoll wird sie von den Berlinern ‚Hohler Zahn‘ genannt und steht im Bezirk ‚Charlottenburg‘. Dieses interessante Ensemble im Berliner Westen besteht aus der alten, teilzerstörten Turmruine, die seit dem zweiten Weltkrieg diese Optik zeigt und dem 1950er Sakralbau.

Die Turmruine ist ein Museum, sowie ein Mahnmal in Erinnerung an den Weltkrieg. In dem Neubau finden regelmäßig Gottesdienste statt. Im Inneren der Kirche zieren wunderschöne Mosaikbilder die Wände. Wer eine gute Mischung aus Geschichte und Moderne mag, ist mit einem Besuch in dieser Kirche genau richtig. Willst du weitere Sehenswürdigkeiten besichtigen, wäre die Teilnahme an einer Stadtführung in Berlin eine gute Möglichkeit.

Zahnarzt

Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Arten von Zahnersatz

Hat man eine Einzelzahnlücke, sind Zahnimplantate die gesündere Lösung. Während bei der Brücke die noch gesunden Nachbarzähne um gut sechzig Prozent abgeschliffen werden, damit die Brücke entsprechend halt findet, werden bei den Zahnimplantaten in Berlin Hergestellt künstliche Zahnwurzeln direkt im Kieferknochen versenkt. Erst wenn der Knochen wieder verheilt ist, wird das Halsteil und darauf folgend die Krone angebracht. Doch bis dahin kann abhängig von den Selbstheilungskräften des Patienten einiges an Zeit vergehen. Diese bewegt sich je nach dem zwischen drei und fünf Monate.

Große – was jetzt?

Bei großen Zahnlücken sind feste Brücken wiederum die perfekte Lösung. Allerdings sollte dabei die Zahnspannweite nicht zu groß sein. Bei mehr als drei fehlenden Zähnen wäre die Langzeitprognose mit einer festen Brücke eher schlecht. Alternativ können Implantate genutzt werden, um die Pfeilerzähne zu ersetzen. Die restliche Lücke kann mit einer festen Brücke verschlossen werden.

Ein zahnloser Oberkiefer und Implantate

Da beim Oberkiefer die Nähe zur Kieferhöhle und dem Nasenboden gegeben ist, gibt es Grenzen in Sachen Implantate. Nicht alleine die anatomischen Verhältnisse sind hierbei ein Problem bedeuten, auch ein größer Aufwand wird nötig. Sie wünschen mehr Infos über die verschiedenen Möglichkeiten zum Thema Zahnersatz, informieren Sie sich bei www.alex1-berlin.de. Wir helfen Ihnen weiter.

Wichtig: Bei schweren Allgemeinerkrankungen , wie Blutungsneigungen, schweren Zuckerkrankheiten und Herzerkrankungen sind Implantate als Zahnersatz von Anfang an ausgeschlossen. Daneben gilt, dass vor allem bei Zahnimplantate eine gute Zahnhygiene Pflicht ist, sonst kann der Zahnersatz ganz schnell wieder entfernt werden müssen, weil es zu Vereiterungen und/oder sogar zu Abstoßreaktionen kommt. Das wünscht sich niemand, vor allem, da Zahnimplantate nicht ganz billig sind. Besser noch man benötigt gar keine aus diesem Grund, ob eigene Zähne oder Zahnimplantate eine gute Zahnhygiene ist immer Pflicht

adriantarsukoff / Pixabay

Ist die Anschaffung einer Babywippe sinnvoll?

Besonders junge Eltern, die ihr erstes Kind erwarten wollen möglichst wenig falsch machen. Sie verlassen sich häufig auf Aussagen von Verwandten oder auch Freunden, wenn es um das Einkaufen für das Baby geht. Nun kommt es vielleicht auch zum Thema Babywippen, beim Einkauf und dabei stellt sich die Frage, ob eine solche Wippe wirklich gut und sicher für das kleine Baby ist. Wie sinnvoll ist der Kauf einer Elektrische Babywippe? Wird das Kind davon profitieren oder ist es sogar gefährlich das eigene Kind in einer solchen Wippe zu platzieren? All diese Fragen sollten auch Sie sich als Eltern stellen, denn eine solche Wippe kostet auch Geld.

Woher soll die Babywippe kommen?

Es gibt sehr günstige Babywippen bereits ab ca. 29 Euro. Sie können diese Wippen im Internet kaufen. Natürlich ist es dabei wichtig, für Ihr Kind einen sicheren Ort zu schaffen. Die Wippe sollte immer auf einem ebenen Untergrund stehen. Einige Modelle besitzen auch einen Baby-Bogen, der ein Mobile beinhaltet. Somit kann Ihr Kind nicht nur gut schlafen in der Wippe, sondern hat auch eine Spielmöglichkeit in Form von Tasten, Hören und Sehen. Sie fördern Ihr Kind sogar mit der richtigen Wippe. Um diese Wippe auch so lange wie möglich nutzen zu können, ist es wichtig, sich an die Vorgaben der Hersteller zu halten. Das betrifft ins besondere das Gewicht Ihres Lieblings.

Achten Sie auf die Sicherheit

Ihr Kind sollte natürlich nur in einer Babywippe sitzen, die auch sicher ist. So kann es sehr wichtig sein, das Kind in der Wippe anzuschnallen. Sie werden sicher auf die eine oder andere Wippe stossen, die keine Gurte besitzt. Hier ist von einem Kauf abzusehen. Denn diese Wippe ist auch nicht sicher für Ihr Kind. Alles in allem kann aber gesagt werden, dass die Anschaffung der Wippe sinnvoll ist und Sie werden Ihrem Kind damit ein hübsches Nest geben!

Alexas_Fotos / Pixabay

Fischfutterautomat

Um die Gesundheit unserer Zierfische zu gewährleisten, ist es wichtig, sie zu festgelegten Zeiten regelmäßig zu füttern. Dies ist in der heutigen Zeit leider nicht immer problemlos möglich. Gerade die Urlaubszeit stellt viele Aquarienbesitzer vor das Problem, wie sie ihre Zierfische während ihrer Abwesenheit versorgen sollen, denn nicht immer findet sich ein Familienmitglied oder Freund, der sich bereit erklärt, die Fütterung zu übernehmen.

Ein Futterautomat stellt für alle Aquarien- oder Teichbesitzer, die sich aus verschiedenen Gründen zeitweise nicht persönlich um ihre Zierfische kümmern können, eine optimale Lösung dar.

PublicDomainPictures / Pixabay

Die Vorteile.

Futterautomaten wurden speziell dazu entwickelt, Aquarium- oder Teichfische zu einer frei wählbaren Zeit mit Futter zu versorgen. Je nach Modell kann die Fütterungszeit ein- bis mehrmals täglich und bei Fischfutterautomaten mit zwei getrennt einstellbaren Futterkammern sogar mit unterschiedlichem Futter erfolgen. Abhängig davon, wie oft Ihre Fische täglich gefüttert werden und von dem gewählten Modell des Futterautomaten kann eine Füllung des Aquarium Futterautomat die Fische zuverlässig bis zu 3 Wochen versorgen. Sie sollten jedoch schon beim Kauf darauf achten, dass der Futterautomat mit einem System zum Trockenhalten des Fischfutters ausgestattet ist, damit das Futter durch eventuell eindringende Feuchtigkeit nicht verklumpt und der Aquarium Futterautomat so störungsfrei arbeiten kann.

Welches Modell?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine stattlich Anzahl von automatisierten Futterspendern für Aquarium und Teiche. Als batteriebetriebenes Gerät, mit netzstrombetriebene Futterspender und Ausführungen mit beiden Optionen. Ein großer Vorteil der netzstrom- und batteriebetriebenen Geräte ist der Umstand, dass bei einem Stromausfall der Futterspender durch die Batterie weiter betrieben wird und es so nicht zu einer Unterversorgung Ihrer Fische kommen kann.
Ein durchaus empfehlenswerter Futterautomat ist der Juwel Aquarium 89000. Dieser Futterspender ist passend für alle Aquarien und auf 60 Einzelfütterungen und 2 Futterzyklen pro Tag ausgelegt. Der Juwel Aquarium 89000 wird mit Batterien betrieben, welches die Anwendung des Futterspenders vereinfacht.

Wer sich fragt welches die Vorteile einer Schallzahnbürste sind, der wird sicher schnell fündig. Die Vorteile haben sich in unserem Schallzahnbürste Test klar gezeigt. Durch die hohe Schwingungsanzahl wird die Mundhöhle sauber und Zahnstein ebenso wie Karies werden damit vorgebeugt. Das Ergebnis wird mit der Hand oder durch eine herkömmliche elektrische Zahnbürste in dieser Form nicht erzielt. Zahnärzte raten zur Nutzung von Schall- bzw. Ultraschallzahnbürsten um die Zahngesundheit zu erhalten. Hierdurch wird deutlich mehr Plaque von den Zähnen entfernt als mit der Handputzweise.

Kinder putzen gründlicher und sind leichter zu überzeugen zur Bürste zu greifen!

Besonders Kinder die beim herkömmlichen Handputzen noch sehr ungeschickt sind und häufig unter Karies leiden profitieren enorm von der Nutzung einer Schallzahnbürste. Gesonderte Bürsten für Kinder sind zu empfehlen, da das kindliche Zahnfleisch und der Zahnschmelz noch deutlich empfindlicher sind als bei Erwachsenen. Der Putzvorgang kann mit normaler Zahnpasta stattfinden und muss ebenso gründlich vonstattengehen wie mit einer Handzahnbürste. Schon nach kurzer Putzzeit werden deutlich bessere Ergebnisse erreicht als es mit der Hand möglich. Gründliches Putzen schafft alle Reste, die zu Karies führen weg. Viele Schallzahnbürsten geben mittlerweile ein Signal ab, das die optimale Putzlänge vorgibt. Diese sollte nicht überschritten werden.

Langlebige Bürstenköpfe bei regelmäßiger Reinigung!

Die Langlebigkeit von Bürstenköpfen erhöht sich, wenn diese nach jedem einzelnen Putzvorgang gereinigt werden. Es empfiehlt sich zuerst, den Kopf einfach auszuwaschen und dann eine kurze Reinigung mit einer Mundspülung folgen lassen. Damit ist der jeweilige Bürstenkopf gründlich sauber. Viele der Bürsten reinigen sich inzwischen selbst indem sie hierfür UV-Licht verwenden. Die Vorteile der Schallzahnbüste sind also auch in diesem Bereich deutlich zu erkennen. Ein einfacher Putzvorgang, Langlebigkeit und besonders ein optimales Putzergebnis sprechen für Schallzahnbürsten als echte Alternative. Wer also seine Zähne sauber halten und Karies vorbeugen will, sollte sich eine Schallzahnbürste zulegen.

Was sind die Vorteile einer Schallzahnbürste?

Abdecoral / Pixabay

Messung des Pulses und der Sauerstoffsättigung

Mithilfe eines Pulsoximeters überwacht der Arzt heutzutage den Sauerstoffgehalt im Blut. Der rot leuchtende Clip am Finger oder Ohr ist ein charakenisches Erkennungsmerkmal der Technik. Er hilft bei der Überwachung lebenswichtiger Funktionen.
Die Gefahr die verhindert werden soll besteht darin das ein Sauerstoffmangel verhindert wird bevor die Situation gefährlich wird.

Mit bloßem Augen kann ein Sauerstoff Mangel erst erkannt werden, wenn eine Zyanose eintritt: Die Haut und die Schleimhäute verfärben sich dann charakteristisch blau.

Früher kann der Sauerstoff Mangel entdeckt werden, wenn mit technischen Hilfsmitteln die Sauerstoffsättigung des Blutes gemessen wird. Diese beträgt im normal Zustand ca. 93 % bis 99 %. Diese Messung war lange Zeit nur mit der Untersuchung von Blutproben welche den Probanden aus der Schlagader entzogen worden möglich. Erst in den 80er Jahren entwickelte sich die Pulsoxymetrie zu einem etablierten Verfahren.
Heute dient das Pulsoximeter als standardmäßiges Messgerät.

Wann wird dieser notwendig?

Immer dann wenn ein Patient Medikamente bekommt, die Atmung beeinträchtigen und Einfluss auf das Bewusstsein haben können. Bei jeder Sedierung oder Narkose ist das üblich. Der Arzt kann mit der Puloximetrie erkennen, ob bei akuten Erkrakungen wie bspw. einer Lugenentzündung oder Asthma ein Sauerstoffmangel besteht. Bereits seit längerer Zeit sind für den Rettungsdienst kleinere Geräte zur Verfügung gestellt. Eine Pulsoxymetrie kann außerdem im Schlaflabor hilfreich sein. Zum Beispiel gesetzt dem Fall das bei der Diagnostik ein obstruktives Schlafapnoesyndrom vorliegt. Da auch der Pulsschlag vom Pulsoxymeter erfasst und angezeigt wird, bekommt der Arzt zusätzliche Anhaltspunkte über Kreislauffunktion und Herzfunktion des Patienten. Da die Pulsoximetrie jedoch nur ein indirektes Verfahren ist und daher eine gewisse potentielle Fehleranfälligkeit aufweist, ist das Verfahren im üblichen Messbereich zwar relativ genau jedoch kann es verfälscht werden durch: Lichtreflexion, künstliche oder lackierte Fingernägel oder Nagelpilz.

Viele Hausbesitzer haben große abgetrennte Gärten. Dies ermöglicht es, dass der Hund frei und ungehindert im Garten auslaufen kann. Er hat hier die Möglichkeit sich auszutoben und kann dabei gleich die Welt entdecken. Damit er dies unabhängig von seinem Herrchen durchführen kann hat sich die Hundeklappe als ein probates Mittel erwiesen. Wir haben im folgenden verschiedene Arten von Hundeklappen auf die Alltagstauglichkeit getestet.

Einbau

Die Hundeklappen im Test sind von unterschiedlichen Herstellern. Wichtig ist zunächst, insofern man das Haus nur gemietet hat, mit dem Vermieter abzuklären ob eine solche Hundeklappe eingebaut werden kann. Dies wird meist bei einer Tür der Fall sein die im hinteren Bereich des Hauses ist. Am besten kann der Einbau der Klappe in einer Holztür vorgenommen werden. Hier ist durch einen Schreiner einfach ein Loch hinein zu fräsen das die Klappe dann aufnimmt.

Welche Klappe ist geeignet

Je nach Hunderasse sind andere Klappen geeignet. Bei kleineren Hunden sollte die Hundeklappe aus einem weichen und leichten Kunststoff sein. So hat der Hund die Möglichkeit die Klappe auch mit wenig Aufwand öffnen zu können. Bei größeren Hunden sind die Klappen dann meist aus Holz oder Verbundmaterialien. Diese sind steifer und halten einfach auch mehr aus.

Einbruchrisiko

Bei einer solchen Klappe handelt es sich immer um eine Öffnung des Hauses die dazu einlädt ungehindert Personen in das Innere zu lassen. Es muss also bei dem Einbau genau beachtet werden, wie sinnvoll dies ist und ob der Sicherheitsaspekt der Bewohner unter dieser Klappe leiden kann. Wer hier Bedenken hat sollte auf die Klappe verzichten oder eine verschließbare Variante auswählen.

Heizkosten

Ebenfalls ist zu beachten, dass eine solche Klappe faktisch nicht dicht schließen kann. Insofern sie nicht in einem Flur sondern in Wohnräumen verbaut wird ist ein Heizverlust festzustellen.

Fazit
Eine Hundeklappe ist durchaus praktisch, sollte aber unter dem Aspekt der Sicherheit und des Energieverbrauchs clever verbaut werden.

Wie sinnvoll ist eine Hundeklappe?